EINZIGARTIGE METHODE
DES EINFRIERENS DER HÄMORRHOIDEN

bestätigte 95% Effizienz!

Für den Hausgebrauch vorgesehen

ANUREX Double Effect - NEUE ENTDECKUNG! → mehr lesen

Loading...

Allgemeine Geschäftsbedingungen(AGB)

1. Allgemeines

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (weiter nur "AGB") der Herbamedicus, s.r.o., Sitz in Olomouc, Ostružnická 325/6, PLZ 779 00, Czech Republic, ID: 27788601, eingetragen in das Handelsregister vom Landgericht in Ostrava, Abteilung C, Einlage 51831 (weiter nur "Verkäufer" genannt) regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Parteien, welche im Zusammenhang oder auf der Grundlage eines Kaufvertrages (weiter nur „Kaufvertrag“ genannt) zwischen dem Verkäufer und der jeweiligen natürlichen oder juristischen Person (weiter nur "Käufer" genannt) durch das Bestellformular des Verkäufers entstanden sind. Das Bestellformular wird vom Verkäufer auf der Internetseite www.anurex.at, betrieben (weiter nur als "Webseite" genannt).

2. Vertragsabschluss

 2.1.Die Webseite bietet eine Liste der Waren, die von dem Verkäufer zum Verkauf angeboten werden, einschließlich der Preise der einzelnen Waren. Die Preise der angebotenen Waren sind inklusive Mehrwertsteuer aufgeführt und allen damit verbundenen Gebühren. Das Verkaufsangebot der Waren und die Warenpreise sind geltend, solange sie auf der Webseite des Verkäufers angezeigt werden. Diese Regelung beschränkt den Verkäufer nicht einen Kaufvertrag mit individuell ausgehandelten Konditionen abzuschließen. Alle auf der Webseite des Geschäfts platzierten Verkaufsangebote sind unverbindlich und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag zu diesen Produkten abzuschließen.

2.2. Die Webseite des Geschäfts enthält auch Informationen über die Verpackungs- und Lieferungskosten. Informationen zu den Verpackungs- und Lieferungskosten der Ware auf der Webseite des Geschäfts gelten nur in Falle einer Warenauslieferung auf dem Gebiet der Tschechischen Republik.

2.3. Um die Ware zu bestellen, füllt der Käufer das Bestellformular auf der Webseite des Geschäfts aus. Das Bestellformular enthält Informationen über:

2.3.1. die bestellte Ware,
2.3.2. die Zahlungsmöglichkeiten, die Einzelheiten zur gewünschten Warenauslieferung und
2.3.3. die Kosteninformationen zur Warenauslieferung (weiter zusammen nur "Bestellung" genannt)..

2.4. Vor dem Versenden der Bestellung an den Verkäufer, ist es dem Käufer möglich die Daten in der Bestellung zu überprüfen und zu ändern, und das im Hinblick auf die Möglichkeiten des Käufers eventuelle, bei der Dateneingabe entstandene, Fehler zu erkennen und zu korrigieren. Der Käufer sendet die Bestellung durch den Klick auf die "verbindliche Bestellung". Die, in der Bestellung, genannten Daten sind von dem Verkäufer als korrekt angesehen. Unverzüglich nach Eingang der Bestellung bestätigt der Verkäufer dem Käufer dessen Eingang mit eine email an die email Adresse des Käufers, welche auf der Webseite in den Nutzerinformationen oder in der Bestellung (weiter nur "email Adresse des Käufers" genannt) aufgeführt ist.

2.5. Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, abhängig von der Art der Bestellung (Warenmenge, Kaufpreis, Versandkosten), den Käufer um eine zusätzliche Bestätigung (z.B. schriftlich oder telefonisch) zu bitten..

2.6. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer entsteht durch Versendung der Auftragsannahme, die an den Käufer per email gesendet wird und zwar auf die email Adresse des Käufers

2.7. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer nicht verpflichtet ist, einen Kaufvertrag abzuschließen, vor allem mit solchen Personen, welche früher Verpflichtungen gegenüber dem Verkäufer nicht eingehalten haben.

2.8. Der Käufer ist einverstanden mit der Verwendung von Fernkommunikationsmittel beim Abschluss des Kaufvertrages. Kosten, welche dem Käufer bei der Nutzung der Fernkommunikationsmittel in Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrages (die Kosten für Internet, Telefon) entstehen, sind vom Käufer zu tragen.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

 3.1.    Den Warenpreis und alle Nebenkosten, laut Kaufvertrag mit der Lieferung der Waren verbunden, kann der Käufer dem Verkäufer auf folgenden Weise bezahlen:
- per Nachnahme an der, in der Bestellung, von Käufer angegeben Adresse;

- per Überweisung auf das Konto des Verkäufers IBAN: CZ3420100000002900461952, SWIFT: FIOBCZPPXXX, bei Fio Bank geführt (weiter nur "Konto desVerkäufers" genannt);

3.2.    Zusammen mit dem Kaufpreis ist der Käufer verpflichtet, die vereinbarten Verpackungs- und Lieferungskosten zu bezahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, beinhaltet der Kaufpreis die Kosten, welche mit der Lieferung der Ware verbunden sind.

3.3.    Im Falle einer Barzahlung oder einer Nachnahme ist der Kaufpreis bei der Entgegennahme der Ware zu bezahlen. Im Falle eines bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist der Kaufpreis innerhalb von  3 Tagen nach dem Kaufvertrag begleichen.

3.4.    Im Falle eines bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist der Käufer verpflichtet, bei der Kaufpreiserstattung das variable Zahlungssymbol einzugeben. Im Falle des bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist die Verpflichtung des Käufers, den Kaufpreis zu bezahlen, zum Zeitpunkt des Eintreffens des entsprechenden Betrages auf das Konto des Verkäufers, erfüllt.

3.5.    Der Verkäufer ist berechtigt, insbesondere im Falle einer nicht ausreichenden Bestellungsbestätigung durch den Käufer(Artikel 3.5), die Zahlung des vollen Kaufpreises, noch vor der Warenauslieferung an den Käufer, zu verlangen.

3.6.    Etwaige Preisnachlässe, welche der Verkäufer dem Käufer bietet, können nicht kombiniert werden.

3.7.    Wenn es im Geschäftsverkehr üblich ist oder wenn dies von allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften festgelegt ist, wird der Verkäufer dem Käufer, in Bezug auf die Zahlungen im Rahmen des Vertrages, eine Rechnung aufstellen(mit Mehrwertsteuer Aufführung). Verkäufer muss die Mehrwertsteuer abführen. Nach der Zahlung stellt der Verkäufer dem Käufer eine Rechnung aus und sendet sie elektronisch an seine email Adresse des Käufers.

4. Rücktritt vom Vertrag

 4.1.    Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass gemäß § 53 Abs. 8 des Gesetzes Nr. 40/1964 Sammlung., des Bürgerlichen Gesetzbuches, in der geänderten Fassung (weiter nur \"Das Bürgerliche Gesetzbuch\"), unter anderem, von dem Vertrag über die Lieferung von speziell nach den Wünschen des Käufers angefertigten Waren, sowie auch bei schnell verderblichen Waren, von einem Kaufvertrag über die Lieferung von Audio-und Videoaufzeichnungen und Computerprogrammen, wenn die Originalverpackung von dem Käufer beschädigt wurde und von einem Kaufvertrag über die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, nicht zurückgetreten werden kann.

4.2.    Ist dies nicht der Fall, aufgeführt im Artikel 4.1 oder ein andere Fall, wenn man nicht vom Vertrag zurücktreten kann, hat der Käufer, gemäß § 53 Absatz 7 des Bürgerlichen Gesetzbuches, das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Erhalt der Ware, vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt vom Vertrag muss dem Verkäufer innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab Erhalt der Ware ausgehändigt werden. Ein Rücktritt vom Vertrag kann der Käufer u.a. an die Anschrift des Verkäufers oder die email Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

4.3.    Im Falle eines Rücktritts gemäß Artikel 4.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Kaufvertrag aufzulösen. Die Ware muss innerhalb von 5 Werktagen nach der Versendung des Rücktritts dem Verkäufer zurückgegeben werden. Die Ware muss nicht gebenützt, unbeschädigt und in Originalverpackung dem Verkäufer zurückgegeben werden.

4.4.    Innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach der Rückgabe der Waren durch den Käufer, gemäß des Artikels 4.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ist der Verkäufer berechtigt die Rücksendung zu prüfen, um festzustellen, ob die zurückgegebene Ware nicht beschädigt, abgenutzt oder teilweise verbraucht ist.

4.5.     Im Falle des Rücktritts vom Vertrag, gemäß Artikel 4.2 der Geschäftsbedingungen, wird der Verkäufer die, durch den Käufer erbrachten, Leistungen innerhalb von zehn (10) Tagen nach Ablauf der Frist für die Prüfung der Waren nach Artikel 4.4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, aber nicht später als dreißig (30) Tage ab dem Erhalt des Rücktritts vom Vertrag, an den Käufer zurückerstatten und zwar als Überweisung auf ein, vom Käufer angegebenes Konto. Der Verkäufer ist auch berechtigt die, von dem Käufer erbrachten Leistungen bei der Warenrückgabe zu erstatten.

4.6.    Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass im Falle einer Beschädigung, Abnutzung oder einem Teilverbrauch der von Käufer zurückgegeben Ware, ist der Verkäufer berechtigt, für den ihm dadurch entstanden Schaden Entschädigung einzufordern. Der Verkäufer ist berechtigt die Ansprüche auf den Schadenersatz mit den Ansprüchen auf Rückerstattung des Kaufpreises zu verrechnen.

4.7.     Bis zum Entgegennahme der Ware durch den Käufer ist der Verkäufer berechtigt jeder Zeit vor dem Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall erstattet der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis zurück, ohne unnötige Verzögerung, und zwar als Überweisung auf ein, vom Käufer angegebenes Konto.

4.8.    Hat der Käufer mit der Ware ein Geschenk erhalten, ist zwischen dem Verkäufer und dem Käufer eine Geschenk-vereinbarung entstanden, mit der anschließender Bedingung, im Falle eines Rücktritts vom Vertrag, durch den Käufer, verliert diese Geschenk-Vereinbarung an Gültigkeit und der Käufer ist verpflichtet diesen zusammen mit der Ware an den Verkäufer zurückzugeben.

5. Transport und Lieferung der Ware

5.1.    Sieht der Kaufvertrag es nicht anders vor, bestimmt die Art der Warenlieferung der Verkäufer. Falls der Transport mit dem Käufer, gemäß seinen Wünschen, ausgehandelt wurde, trägt der Käufer das Risiko und die zusätzlichen Kosten, welche im Zusammenhang mit diesem Transport entstehen.

5.2.    Falls der Verkäufer im Rahmen des Kaufvertrages verpflichtet ist die Ware an eine, von dem Käufer bestimmte, Adresse zu liefern, ist der Käufer verpflichtet die Ware bei der Lieferung entgegen zu nehmen. Nimmt der Käufer die Ware bei der Lieferung nicht entgegen, so ist der Verkäufer berechtigt, eine Lagergebühr von 4 Euro (vier Euro)zu berechnen oder von dem Kaufvertrag zurückzutreten.

5.3.    Falls die Ware, wegen dem Verschulden des Käufers, wiederholt oder auf eine andere Weise als in der Bestellung angegeben, geliefert werden muss aus Gründen , ist der Käufer verpflichtet, die Unkosten im Zusammenhang mit der wiederholten Lieferung der Ware, bzw. die andere Art der Lieferung zu bezahlen.

5.4.    Der Käufer ist verpflichtet, bei der Entgegennahme der Ware von dem Lieferanten, die Unversehrtheit der Verpackung zu überprüfen und im Falle etwaige Mängel dies unverzüglich dem Lieferanten zu melden. Falls etwaige Beschädigung, welche auf das unbefugte öffnen des Pakets zurückzuführen ist, ist der Käufer nicht verpflichtet das Paket von dem Lieferanten entgegenzunehmen. Mit der Unterschrift des Lieferscheins bestätigt Käufer die Unversehrtheit des Pakets.

5.5.    Sonstige Rechte und Pflichten der Parteien den Warentransport betreffend, können die spezifischen Lieferbedingungen des Verkäufers regeln, sofern der Verkäufer diese herausgegeben hat.

6. Mängelhaftung, Herstellergarantie

6.1.    Die Rechte und Pflichten der Parteien in Bezug auf die Haftung des Verkäufers für etwaige Mängel, einschließlich der Garantiehaftung des Verkäufers wird von den einschlägigen Rechtsvorschriften (insbesondere die Bestimmungen des § 612 ff. BGB) geregelt.

6.2.    Der Verkäufer ist dafür verantwortlich, dass das verkaufte Produkt in Übereinstimmung mit dem Vertrag, und dass es frei von Mängeln ist. Unter Übereinstimmung mit dem Vertrag ist zu verstehen, dass die Verkaufsware die Qualität und die Gebrauchseigenschaften laut dem Vertrag besitzt, welche der Verkäufer, Herstellers oder ihre Vertreter beschrieben haben, oder laut der, von ihnen durchgeführten Werbung zu erwarten waren, oder besitzt die Qualität und Gebrauchseigenschaften für eine derartige Ware üblich, entspricht den Anforderungen der Gesetzvorschriften, hat die entsprechenden Maße, Menge und Gewicht und den, von Verkäufer aufgeführten, oder in der Regel vorgesehenen Zweck erfühlt.

6.3.    Falls die Ware bei der Entgegennahme durch den Käufer nicht in der Übereinstimmung mit dem Vertrag ist (weiter nur "im Vertragskonflikt" genannt), hat der Käufer das Recht, dass der Verkäufer diese, kostenlos und ohne unnötige Verzögerung, in Übereinstimmung mit dem Kaufvertrag setzt, und zwar durch Austausch oder Reparatur je nach dem Wünsch des Käufers; ist diese Möglichkeit nicht gegeben, kann der Käufer einen entsprechenden Preisnachlas verlangen oder von dem Kaufvertrag zurücktreten. Dies gilt nicht, wenn der Käufer über den Zustand der Ware wusste oder diesen selbst verursacht hat. Wird dieser Zustand innerhalb von sechs (6) Monaten ab dem Tag des Erhalts der Ware sichtbar, gilt er als bereits bei der Übernahme vorhanden, solange es nicht im Widerspruch mit dem Stand der Dinge ist, oder das Gegenteil bewiesen wurde.

6.4.    Falls es keine leicht verderbliche oder gebrauchte Waren sind, haftet der Verkäufer für Mängel, welche sich, nach der Entgegennahme innerhalb der Gewährleistungsfrist, als „im Vertragskonflikt“ herausstellen.

6.5.    PDie Rechte des Käufers im Rahmen der Mängelhaftung des Verkäufers, einschließlich der Gewährleistungspflicht des Verkäufers, macht der Käufer gegenüber dem Verkäufer, in seinem Betrieb(Jablunkovská 110, 739 61 Trinec) geltend. Für den Moment der Geltendmachung der Reklamationsansprüche wird der Zeitraum betrachtet indem der Verkäufer die reklamierte Ware vom Käufer erhält.

6.6.    Sonstige Rechte und Pflichten der Parteien auf die Mängelhaftung des Verkäufers bezogen werden laut der Reklamationsliste des Verkäufers geregelt.

7. Sonstige Rechte und Pflichten der Parteien

7.1.    Der Käufer erwirbt das Eigentum an der Ware durch die Zahlung des gesamten Kaufpreises.

7.2.    Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass die Software und andere Inhalten der Webseite des Geschäfts (einschließlich Fotos der angebotenen Ware) urheberrechtlich geschützt sind. Der Käufer verpflichtet sich keine Tätigkeit auszuführen, die ihm oder Dritten erlauben würde ein unrechtgemäßes Eingreifen oder die Software oder sonstige Inhalte der Webseite des Geschäfts zu verwenden.

7.3.    Der Käufer ist nicht berechtigt bei der Verwendung der Geschäftswebseite etwaige Mechanismen, Software oder andere Verfahren, welche sich negativ auf den Betrieb der Geschäftswebseite auswirken könnten, zu benutzen. Die Geschäftswebseite kann nur in dem Maße genutzt werden, dass es nicht auf Kosten von Rechten der anderen Kunden des Verkäufers geschieht und der in der Übereinstimmung mit Verwendungszweck steht.

7.4.    Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer durch keine Verhaltensregeln, im Sinne des § 53a Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, gebunden.

7.5.    Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass der Verkäufer nicht für die Fehler, welche aufgrund von Einmischung Dritter in die Webseite, entstanden oder aus der nicht zweckgemäßen Verwendung der Webseite hervorgegangen sind.

8. Datenschutz und Senden von geschäftlichen Nachrichten

8.1.   Der Schutz der persönlichen Daten des Käufers, der als eine natürliche Person gilt, wird durch das Gesetz Nr. 101/2000 Sammlung, über den Schutz der personenbezogenen Daten in der geänderten Fassung, gewährleistet.

8.2.    Der Käufer ist einverstanden mit der Verarbeitung seine persönlichen Daten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer (im Folgenden zusammenfassend als "persönliche Daten" bezeichnet).

8.3.    Der Käufer ist eiverstanden mit der Verarbeitung der persönlichen Daten durch den Verkäufer, zwecks der Umsetzung, aus dem Vertrag hervorgehenden, Rechte und Verpflichtungen,  der Aufrechterhaltung des Benutzerkontos und zur  Übermittlung von Geschäftsnachrichten und Informationen an den Käufer.

8.4.   Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass seine persönlichen Daten (bei der Online-Bestellungen) korrekt und wahrheitsgemäß angegeben werden müssen und verpflichtet sich unverzüglich über Änderungen seiner persönlichen Daten den Verkäufer zu informieren.

8.5.    Mit der Verarbeitung der  persönlichen Daten des Käufers darf der Verkäufer eine dritte Person beauftragen, als Daten-Bearbeiter. Außer an den Warenlieferanten werden  persönliche Daten ohne vorherige Zustimmung des Käufers nicht an Dritte weitergegeben.

8.6.    Persönliche Daten werden auf unbestimmte Zeit verarbeitet werden. Persönliche Daten werden elektronisch auf automatisierter Weise, oder nicht automatisiert in der gedruckten Form verarbeitet.

8.7.    Der Käufer bestätigt, dass seine persönlichen Daten korrekt sind und dass er darauf hingewiesen wurde, dass die Angaben freiwillig sind.

8.8.    Falls der Käufer der Meinung, wäre der Verkäufer oder der Daten-Bearbeiter (Artikel 9.5)nicht die Privatsphäre des Käufers schützen oder  verarbeiten seine persönlichen Daten nicht gemäß des Datenschutzgesetzes, vor allem wenn die Daten ungenau, im Hinblick auf ihrer Verarbeitung, sind, kann der Käufer:

8.8.1.    von dem Verkäufer oder Daten-Verarbeite einer Erklärung verlangen,
8.8.2.    verlangen, dass der Verkäufer oder Daten-Bearbeiter den Zustand korrigieren. Insbesondere kann es sich um Blockieren, Korrektur, Ergänzung oder Liquidierung von Daten handeln. Wenn Wunsch des Käufers, gemäß dem vorstehenden Artikel, gerechtfertigt ist, korrigiert der Verkäufer oder der Daten-Bearbeiter diesen Zustand. Falls der Verkäufer oder der Daten-Bearbeiter dieser Bitte nicht nachkommen, hat der Käufer das Recht, sich direkt an das Amt für Datenschütz zu wenden. Diese Bestimmung beeinflusst nicht das Recht des Käufers sich sofort auf das Amt für Datenschutz zu wenden.

8.9.    Wenn der Käufer um Informationen über die Verarbeitung seine persönlichen Daten bittet, ist der Verkäufer verpflichtet ihm diese Informationen auszuhändigen. Der Verkäufer hat das Recht für die Auskunft, gemäß dem vorherigen Artikel, eine angemessene, nicht die Kosten für die Bereitstellung der Informationen übersteigende, Entschädigung zu fordern.

9. Geschäftskorrespondenz

9.1.    Der Käufer ist mit dem Versand von Informationen, über die Waren, Dienstleistungen oder das Unternehmen des Verkäufers, an seine E-Mail-Adresse einverstanden und des Weiteren stimmt er dem Versand von Geschäftsinformationen des Verkäufers an seine email-Adresse zu.

10. Lieferung

10.1.    Sofern nicht anders vereinbart, muss die gesamte Korrespondenz den Kaufvertrag betreffend  der anderen Partei schriftlich ausgehändigt werden und zwar per E-Mail, persönlich oder per Post (je nach Wahl des Absenders). Dem Käufer wird die gesamte Korrespondenz auf seine, im Nutzerkonto angegebene, E-Mail Adresse  gesendet.

11. Sonnstiges

11.1.    Falls die Beziehung im Zusammenhang mit der Benützung der Webseite oder die Rechtsbeziehung infolge des Kaufvertrages ein internationales (Ausland-) Element beinhaltet, vereinbaren die Parteien, dass dieses Geschäftsverhältnis dem Recht der Tschechischen Republik unterliegt. Dies hat keinen Einfluss auf die Rechte der Verbraucher infolge der allgemeinen Gesetze.

11.2.    Der Verkäufer ist berechtigt, die Waren im Rahmen eines Gewerbescheins zu verkaufen und die Aktivität des Verkäufers  unterliegt keinen anderen Berechtigungen. Die Gewerbekontrolle führt das zuständige Gewerbeamt durch.

11.3.    Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, oder wird es der Fall, wird an der Stelle der unwirksamen Bestimmung eine Bestimmung treten, deren Bedeutung der unwirksamen Bestimmung so nahe wie möglich ist. Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einer Bestimmung gilt unbeschadet der sonstigen Bestimmungen. Änderungen und Ergänzungen des Kaufvertrages oder Bedingungen bedürfen der Schriftform.

11.4.    Der Kaufvertrag, einschließlich der Geschäftsbedingungen, wird in elektronischer Form archiviert und ist nicht zugänglich.

11.5.    Kontaktinformationen des Verkäufers: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!